Sicherheit im Eigenheim wird bezahlbar durch Finanzierungshilfen und Förderprogramme des Bundes

Ralf Wohlmann
09. Mai 2017

Sicherheit für Ihr Eigenheim - Sie erhalten finanzielle Zuschüsse!

Wenn Sie sich entschieden haben in Ihre Sicherheit durch eine Alarmanlage oder Videoüberwachugnsanlage zu investieren, bietet die KfW verschiedenen Möglichkeiten zur Förderung. Die Förderungsmaßnahmen unterscheiden sich einerseits in Investitionszuschuss und In Form eines Kredits. 

Förderprogramme der KfW

1. Investitionszuschuss

Förderprogramm 455 (Zuschuss) „Altersgerechtes Umbauen“ 

• bezuschusst Ihr Projekt „Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz“ mit 10% der Investitionskosten, maximal 1500 Euro. Zu beachten ist der Umfang der Mindestinvestition von 2000 Euro.

• oder im Projekt „Altersgerechtes Umbauen“ mit 12,5%, maximal 6250 Euro Die Kombination der verschiedenen Maßnahmen ist entscheidend für die Höhe der Unterstützung.

2. Förderung durch einen Kredit

Förderprogramm 159 (Kredit) „Altersgerechtes Umbauen“

Hier besteht die Möglichkeit die Investitionen mit deinem Kredit der KfW zu finanzieren. Im Einzelfall ist zu entscheiden, welche der beiden Möglichkeiten für Sie den größten Vorteil bietet. 

Was wird gefördert?

Sofern ein Fachunternehmen die Installationen durchführt sind sowohl die Material- als auch die Personalkosten förderfähig. Diese Voraussetzungen gilt es unbedingt zu beachten. Grundsätzlich sind Beratung und Umsetzung der Montagearbeiten im Falle der persönlichen Sicherheit durch den Fachmann immer zu bevorzugen. Leicht werden hier Fehler gemacht, die im Sicherungsfall durch unsachgemäße Planung und Installation nicht den gewünschten Effekt bringen. Modernisierungen in Verbindung mit Einbau von sicherheitstechnischen Anlagen sind bei Ihrem Fachhandwerksbetrieb in guten Händen. Beratung, Planung, Ausführung und Unterstützung in technischen Fragen und Fördermaßnahmen der KfW zeichnet den Fachmann aus. Ihre Sicherheit sollte das Wert sein, hier den kompetenten Ansprechpartner zu Rate zu ziehen.

Weitere Informationen

Hier geht es zur Webseite der KfW.
Hier geht es zur Fördermittelsuche von be.connect.