Die Stufen-Lieferform für Kleinverteiler volta von Hager

Flexibel gelöst – für Reihenklemmen

Um dem Wunsch vieler Kunden nach einer bedarfsgerechten und flexiblen Installation nachzukommen, bietet Hager ab sofort eine sogenannte Stufen-Lieferform für seine Kleinverteilersysteme volta an.

Dabei werden Mauerkästen und Ausbaupakete separat mit jeweils eigenen Bestellnummern geordert. Die Stufen-Lieferform ist für die Anwendung „Kleinverteiler mit Ausgangsverdrahtung auf Reihenklemmen“ konzipiert.

Der Lieferumfang der Ausbaupakete umfasst Türen, Blendrahmen und Hutschienen. Auf Anregung des Handwerks sind keine PE- und N-Blöcke im Paket enthalten. So kann der Monteur die Bestückung des Kleinverteilers mit Reihenklemmen individuell und flexibel entsprechend den Projektanforderungen ausführen. Um die Reihenklemmen normgerecht installieren zu können, sind die DIN-Schienen bereits ab Werk isoliert beigelegt.

Die Mauerkästen sind in acht Ausführungen als Hohlwand oder UP-Versionen von 2- bis 5-reihig lieferbar und bieten damit 24 bis 60 Platz-einheiten; Ausbaupakete stehen entsprechend in vier Varianten zur Verfügung.

Die Vorteile der Stufen-Lieferform für den Elektrohandwerker liegen auf der Hand:

  • Flexibilität bei der Klemmenbestückung
  • bedarfsgerechte und individuelle Einsatzmöglichkeiten
  • gemeinsame Bestellung von Mauerkästen und Ausbaupaketen oder separat nach Baufortschritt

Montagefreundliches Duo:

Die Hager Kanalsteckdose SCHUKO® mit USB-Ladefunktion
und der Netzwerkspezialist thealit.BRN65

Vor allem der Netzwerkspezialist tehalit.BRN65 mit seinem integrierten 3­Kammer­System zur Trennung von Energie­ und Datenleitungen steht der USB-Kanalsteckdose in nichts nach, wenn es um die Montagefreundlichkeit geht – vor allem bei der Nachrüstung: Eventuell erforderliche Erweiterungen der elektro- und/oder datentechnischen Infrastruktur sind beim tehalit.BRN65 nämlich möglich, ohne den laufenden Betrieb zu unterbrechen.

Optisch aus einem Guss

Neben dem zeitgemäßen Farbton Verkehrsweiß RAL 9016 ist für den Brüstungskanal zudem Graphitschwarz RAL 9011 als zusätzliche Variante verfügbar.

Schnelle Montage durch Plug & Play:

Die USB-Steckdose ist für Neu- und Bestandsanlagen gleichermaßen geeignet – der Einbau ist in beiden Fällen dank der Plug & Play Stecktechnik und des zeitsparenden tehalit Geräteeinbaus schnell erledigt. Letzterer ist laut Hager bis zu sechs Mal schneller als der Standard-Geräteeinbau. Dieser Montagevorteil macht sich vor allem in Kombination mit den Hager Kanalsystemen buchstäblich bezahlt. Denn die USB-Steckdose ist mit allen tehalit.BR- und BRN-Brüstungskanalsystemen sowie mit den tehalit.DA Deckenanschlusssäulen kompatibel.

Kompakte 2-in-1-Lösung:

Die Berker Steckdose SCHUKO® mit USB-A- und -C-Anschluss

Mit der 230-V-Steckdose SCHUKO®/USB-A und -C von Berker lassen sich bis zu drei Geräte gleichzeitig versorgen. Da viele Endgeräte wie Smartphones oder Tablets heute nicht mehr mit Steckdosen-Adaptern ausgeliefert werden, erweist sich die Steckdose mit ihren beiden USB-Ladefunktionen als perfekte Lösung nicht nur für zu Hause, sondern auch für Büro und Gewerbe.

Wird nur der USB-A-Port genutzt, stehen 2,4 A Ladestrom zur Verfügung, beim alleinigen Nutzen des USB-C-Ports sind es sogar 3 A und bei gleichzeitiger Nutzung der Ports A und C sind es jeweils 1,5 A.

Ideale Lösung:

Im netzseitigen Anschlussraum (NAR)

Dank der kompakten Bauweise und Kombinierbarkeit mit weiterem Anschlusszubehör von Hager können sie selbst bei beengten Verhältnissen im NAR eine Kombiableiter-Standardvariante ohne integrierten Spannungsabgriff nutzen. Steht beispielsweise nur ein Zählerfeld zur Verfügung, passt der Hager Kombiableiter zusammen mit der Sammelschienenbox SABO und dem Einspeiseadapter ESA exakt zwischen zwei SLS-Schalter.