Kanban

Die kluge Methode zur Optimierung Ihrer Produktionsprozesse
Kanban Prozessoptimierung

Kanban – Prozessoptimierung aus Japan

Das Kanban-Prinzip ist eine Erfindung von Taiichi Ohno, einem Produktionsleiter des japanischen Automobilherstellers Toyota. Er entwickelte das System 1947, um den Materialfluss in der Produktion des Unternehmens zu optimieren. Taiichi Ohno ließ sich dabei von den Befüllungsmethoden von Supermarktregalen inspirieren, die auf einem Pull- bzw. Hol-Prinzip beruhen.

Kanban soll in erster Linie Engpässe bei der Materialversorgung vermeiden. Das geschieht in der Regel mit zwei Behältern, die in einem ständigen Kreislauf entleert und wieder aufgefüllt werden. Unterstützend wirken dabei die namensgebenden Karteikarten (Kanban ist japanisch für Karte). Sie enthalten wichtige Informationen für die Produktion wie z. B. die Artikelbezeichnung oder die gewünschte Füllmenge oder weitere Angaben zum Lieferanten.

Gemeinsam mit der Würth Industrie Service entwickeln wir extrem flexible Kanban-Systeme, die zu einer effizienteren und transparenteren Versorgung mit Produktionsmaterialien führen. Vor allem OEMs aus verschiedenen Industriezweigen setzen bei der Produktion auf die Stärken von Kanban.

Kanban – auf den Punkt gebracht

Kurz gesagt: Bei Kanban handelt es sich um ein dynamisches Zwei-Behälter-System, welches dafür sorgt, dass in der Produktion stets genügend C-Teile zur Verfügung stehen, ohne dass unnötig große Reserven angelegt werden müssen. Das System lässt sich schnell und unkompliziert an sich verändernde Bedürfnisse anpassen. Kapitalbindung sowie Lagerbestände schrumpfen, während die Liefersicherheit steigt.

Unter Berücksichtigung des individuellen Materialbedarfs und der speziellen Anforderung am Arbeitsplatz werden maßgeschneiderte Kanban-Lösungen für die automatische Versorgung mit Materialien entwickelt. Das oberste Ziel dabei ist es, stets einen reibungslosen Produktionsablauf zu garantieren, bei denen die korrekten Werkstoffe in der erforderten Menge immer pünktlich dort landen, wo sie gebraucht werden.

Kanban – so einfach wie nie

Schneller Datenaustausch - ohne manuelle Datenerfassung

Transparenter Informationsaustausch

Anbindung von Notfallkonzepten

Optimiertes Lager- & Bestandsmanagement

So läuft der Prozess ab

Automatisierung kinderleicht

Durch RFID unterstütztes Kanban – für die bestmögliche Versorgungssicherheit

Die Nachschubsteuerung lässt sich für viele Industriebetriebe ohne Radio Frequency Identification, abgekürzt auch RFID genannt, nicht mehr vorstellen. Bei der Technologie handelt es sich zum eine entscheidende Komponente, die maßgeblich zu der Effizienz einer Wertkette beiträgt. Auch wir setzen auf diese zukunftsweisende Funktechnologie im Zusammenhang mit unseren für die Industrie entwickelten Kanban-Systemen. Unser C-Teile-Management ist somit noch zuverlässiger, da Bestände klein gehalten, Nachbestellungen automatisiert und Bedarfsschwankungen rechtzeitig erkannt werden. Die Versorgungssicherheit kann mithilfe von RFID-gestützten Kanban-Systemen noch einmal gesteigert werden. Die Funktechnologie macht das ohnehin schon effizienzsteigernde Kanban also noch besser.

Kanban Komponenten Systeme

Kanban Komponenten Systeme

CPS®RFID heißt:

  • C-Produkt-Service unterstützt durch Radio Frequency Identification
  • Übertragung der Behälter- und Artikeldaten per Funk von der Produktionsstätte aus an das Zentrallager von FEGA & Schmitt
  • rechtzeitige Identifizierung von Schwankungen im Bedarf
  • kein Scannen, kein Extraaufwand – das Nachbestellen von Artikeln erfolgt automatisch

Wollen Sie Kunde werden oder haben Sie Fragen?

Durch unsere regionalen Industry Competence Center (ICC) erhalten Sie als Industriekunde fachkundigen und speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichteten Support. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der Produkte, helfen bei E-Business Anbindungen und verstehen uns als Partner bei der Prozesskostenoptimierung. Kontaktieren Sie gerne unsere Ansprechpartnern in den ICCs. Wir freuen uns auf Sie!

ICC Nord / Chemnitz

Mauersbergerstraße 20
09117 Chemnitz
Telefon 0371 81004-46
Telefax 0371 81004-48
icc.nord@fega-schmitt.de

ICC Mitte / Nürnberg

Südwestpark 37 – 41
90449 Nürnberg
Telefon 0911 2550997-0
Telefax 0911 2550997-99
icc.mitte@fega-schmitt.de

ICC West / Fulda

Frankfurter Straße 109 – 119
36043 Fulda
Telefon 0661 9445-265
Telefax 0661 9445-290
icc.west@fega-schmitt.de

ICC Süd-West / Reutlingen

Bei der Wendlerei 1
72764 Reutlingen
Telefon 07121 930749-50
Telefax 07121 930749-55
icc-sued-west@fega-schmitt.de

ICC Süd / München

Daimlerstrasse 3
85551 Kirchheim (München)
Telefon 089 900007-0
Telefax 089 900007-66
icc.sued@fega-schmitt.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.